На главную

Охота на волков

Die wolfsjagd

Рвусь из сил, и из всех сухожилий,
Но сегодня опять, как вчера,
Обложили меня, обложили,
Гонят весело на номера.

Из-за ели хлопочут двустволки,
Там охотники прячутся в тень.
На снегу кувыркаются волки,
Превратившись в живую мишень.

Идет охота на волков,
Идет охота.
На серых хищников
Матерых и щенков.
Кричат загонщики,
И лают псы до рвоты.
Кровь на снегу и пятна красные флажков.

Не на равных играют с волками
Егеря, но не дрогнет рука.
Оградив нам свободу флажками,
Бьют уверенно, наверняка!

Волк не может нарушить традиций.
Видно, в детстве, слепые щенки,
Мы, волчата, сосали волчицу
И всосали: нельзя за флажки!

Наши ноги и челюсти быстры.
Почему же, вожак, дай ответ,
Мы затравленно рвемся на выстрел
И не пробуем через запрет?

Волк не должен, не может иначе!
Вот кончается время мое:
Тот, которому я предназначен,
Улыбнулся и поднял ружье.

Но а я из повиновения вышел,
За флажки: жажда жизни сильней,
Только сзади я с радостью слышал
Изумленные крики людей.

Рвусь из сил, из всех сухожилий,
Но сегодня не так, как вчера.
Обложили меня, обложили,
Но остались ни с чем егеря!

Идет охота на волков,
Идет охота.
На серых хищников
Матерых и щенков,
Кричат загонщики,
И лают псы до рвоты,
Кровь на снегу и пятна красные флажков.

Ich renne wieder mit aller Kraft.
Umsonst, wie immer, meine Finten.
Sie kreisen mich ein, sie haben's geschafft:
Sie hetzen mich froh vor die Flinten.

Hinter den Tannen, auf Knall und Fall
sind die Jäger im Schatten versteckt.
Der Wolf ist das Ziel, der Wolf verreckt,
der Wolf überschlägt sich im Schnee.

Jagt die Wölfe, hetzt sie tot,
mit Hund und Haßgesängen.
Es färbt das Blut den Schnee so rot,
wo die roten Lappen hängen.

Die Jäger spielen ein ungleiches Spiel,
das Spiel mit den roten Attrappen.
Sie treffen mit ruhiger Hand ihr Ziel,
denn der Wolf geht nie durch die Lappen.

Das ist bei den Wölfen ein alter Brauch
und ist doch der Wölfe Verderben.
Das mußten die Wölfe in Kopf und Bauch
schon mit der Muttermilch erben.

Jagt die Wölfe, hetzt sie tot,
mit Hund und Haßgesängen.
Es färbt das Blut den Schnee so rot,
wo die roten Lappen hängen.

Der Wolf ist doch ein starkes Tier
mit Zähnen und mit Klauen.
Warum denn, Leitwolf, sag es mir,
fehlt ihm das Selbstvertrauen?

Mein Jäger lächelt vor dem Schuß.
Zum Ziel bin ich geboren.
Man macht mit meinem Leben Schluß,
zieht's Fell über die Ohren.

Jagt die Wölfe, hetzt sie tot,
mit Hund und Haßgesängen.
Es färbt das Blut den Schnee so rot,
wo die roten Lappen hängen.

Jetzt pfeif ich auf diese Tradition
und gehe beherzt durch die Lappen.
Mit meinem Leben auf und davon,
nur Mut, es wird schon klappen.

Ich renne wieder mit aller Kraft,
wenn sie mir Saures geben.
Heut ist es anders, heute lacht
die Freiheit mir, das Leben.

Jagt die Wölfe, hetzt sie tot,
mit Hund und Haßgesängen.
Es färbt das Blut den Schnee so rot,
wo die roten Lappen hängen.

Übersetzung von Harry Oberländer